1990 – 2004

1991 17. März: Kirchengemeinderatswahl: 1. Vorsitzender: Pfarrer Roland Kuhn; 2. Vorsitzender: Walter Czech.

22. /23. Juni: 30-jähriges Kirchweihjubiläum mit einem festlichen Hochamt, Gemeindefest und Festabend.

Pfarrer Martin Schwer wird zweiter Pfarrer in Denkendorf. Er ist zugleich Diözesankurat der Pfadfinderschaft St. Georg in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

1992 Januar: Frau Karin Mangold wird neue Gemeindeassistentin (bis 1995). Herr Norbert Kaiser übernimmt Seelsorgeauftrag als Diakon (bis 1995).

Durch Mitarbeit katholischer Gemeindemitglieder in der 1989 gegründeten IBBA (Initiative zur Beratung und Begleitung von Asylbewerbern) wird die IBBA ein ökumenischer Arbeitskreis.

1993 April-September: Umfangreiche Erneuerungsarbeiten in der Kirche: Fußboden, Heizung, elektrische Anlagen, Lautsprecheranlage, Ausbau der Sitzbänke. Die Kirche kann während der Renovierungsarbeiten nicht benützt werden. Die Gottesdienste finden in der evangelischen Auferstehungskirche und in der Friedhofskirche statt.

19. September: Die Feier der Primiz von Pater Maurus Scheurenbrand findet in der renovierten Kirche statt.

1994 17. April: Fertigstellung des Clubraumes. Jugendgottesdienst. Jugendtag mit Vorstellung der Jugendarbeit in der Gemeinde.
1995 April: Frau Beate Dettling wird neue Pastoralassistentin (bis 1997).

August: Jugendfreizeit in Hirschegg.

5. November: Singspiel des Kinder- und Jugendchores (Leitung: Frau Sophie Dunz) begleitet von der Band St. Johann.

1996 17. März: Kirchgemeinderatswahl: 1. Vorsitzender: Pfarrer Roland Kuhn; 2. Vorsitzender: Kurt Schmied.

6. Oktober – 1. Dezember: Gemeindeerneuerung “Aufwind”, mit Innen- und Außenteam sowie Gruppenbegleiter/innen. Weiterführung innerhalb der Gesprächsgruppen „Bibel Teilen“.

1997 31. Januar: Gemeinsame Sitzung der katholischen und evangelischen Kirchengemeinderäte. Themen: IBBA (Initiative zur Beratung und Begleitung von Asylbewerbern), Kirchenasyl, ökumenische Veranstaltungen.

Mai: Erste Ausgabe des Gemeindebriefes „Unterwegs“, der als Nachfolge-Info der „Brücke“ erscheint.

November: Aufwind-Tag: Gemeinsame Tagung der Gesprächsgruppen im Gemeindehaus.

1998 Mai: Besuchsfahrt zur katholischen Kirchengemeinde Meximieux, Frankreich (Partnerstadt von Denkendorf).

November: Etablierung des erweiterten Pastoralteams (Unterstützung Gemeindearbeit).

1999 Februar: Pfarrer Roland Kuhn gibt nach 10 Jahren das Amt als Dekan wieder ab.

9. Mai: Sternwallfahrt nach Neuhausen.

September: Ökumenische Sommerakademie. Veranstaltungen im katholischen Gemeindehaus, der evangelischen Auferstehungskirche und im Kloster.

27. November: Abschlussveranstaltung der Aufwind-Gruppen im Gemeindehaus.

Dezember: Bestätigung der Diözesanleitung über die künftige Bildung der Seelsorgeeinheit Denkendorf-Neuhausen. Beratungen des Kirchengemeinderates unter Einbeziehung von Fragebogen-Aktionen.

2000 28. Januar: Pfarrer Martin Schwer verlässt unsere Gemeinde und wird Direktor im Kinder- und Jugenddorf Marienpflege in Ellwagen.

März – Juni: Ökumenischer Pilgerweg Kloster Denkendorf „Unterwegs zum Leben“: Eröffnungsgottesdienst am 12. März in der Klosterkirche. Vortragsreihen, Konzerte, Ausstellungen, Andachten, Führungen im Kloster. Am 12. Juni Abschluss des Pilgerweges mit einem ökumenischen Pfingstgottesdienst in der Klosterkirche. Juli/August: Renovierung Kindergarten St. Martin.

13. Dezember: Bischof Gebhard Fürst bestimmt, dass ab 1. Januar 2001 die Kirchengemeinden St. Johann Baptist, Denkendorf und St. Petrus und Paulus, Neuhausen eine Seelsorgeeinheit bilden. Als Wohnsitz des leitenden Pfarrers wird Neuhausen festgelegt.

2001 11. März: Kirchengemeinderatswahl: 1. Vorsitzender: Pfarrer Roland Kuhn; 2. Vorsitzender: Kurt Schmied.

Denkendorf hat zu dieser Zeit 10.483 Einwohner, davon 2.400 Katholiken.

Zum 15-jährigen Jubiläum des Kinderchores wird das Musikspiel „Josef zwischen Wohlstand und Armenwelt“ aufgeführt.

24. Juni: 40-jähriges Kirchweihjubiläum von St. Johann Baptist, Denkendorf.

2002 7. Februar: 70. Geburtstag von Pfarrer Roland Kuhn.

25. Februar: In einer gemeinsamen Sitzung der Kirchengemeinderäte von St. Johann Baptist, Denkendorf und St. Petrus und Paulus, Neuhausen wird die Kooperationsvereinbarung zur Seelsorgeeinheit jeweils einstimmig angenommen. (Seelsorgeeinheit 7 des Dekanates Esslingen-Nürtingen).

6. Mai: Dekan Paul Hildebrand genehmigt die Kooperations-vereinbarung. Damit ist Pastoralreferent Peter Berner aus Neuhausen gleichzeitig für Denkendorf zuständig.

2003 14. Oktober: 20-jähriges Dienstjubiläum von Pfarrer Roland Kuhn in Denkendorf.

Juli – Oktober: Renovierung Gemeindehaus.

2004 4. April: 40 Jahre Kindergarten St. Martin, Denkendorf.

2. Mai: Feier des Goldenen Priesterjubiläums von Pfarrer Peter Mettenleiter in Denkendorf.

18. Juli: 50 Jahre Katholischer Kirchenchor Denkendorf.

Im Herbst: Ausbau der Küche im Gemeindehaus.

 

weiter zu den Jahren 2005 – 2014